ESD

ESD-Tri

ESD-Portfolio zum Schutz Ihrer IT-Systeme im Rechenzentrum

Elektrostatische Entladung ist heute ein Problem an vielen Arbeitsplätzen, da die moderne Mikroeletronik (integrierte Bausteine) besonders anfällig für Schäden ist, die durch elektrostatische Entladung entstehen. Es sind jedoch auch andere Industriezweige z.B. die Telekommunikations-, Kunststoff- und Explosionsstoffbranche stark davon betroffen.

ESD (elektrostatische Entladung) verursacht Zeitverluste sowie hohe finanzielle Schäden und kann die Gesundheit des Menschen gefährden. An Menschen, Kleidung, Materialien und Ausrüstung können Ladungen von weit über 10000 Volt entstehen. Elektrostatisch gefährdete Bauteile können schon bei elektrostatischer Entladung von weniger als 100 Volt beschädigt werden. Ladungen von 3000 Volt und mehr können Funkenbildung verursachen. Dies kann in gefährdeten Umgebungen zu Explosionen führen.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten elektrostatische Ladung zu verhindern oder abzuleiten. Um aber eine sinn- und wirkungsvolle Lösung zu finden, muss zuerst die Entstehung dieser Aufladung geortet und ihr Betrag und ihre Polarität gemessen werden.

Im rechten Auswahlmenü finden Sie einen Zusammenstellung verschiedener Lösungen zur Vermeidung elektrostatischer Aufladung im Rechenzentrum. Neben Handgelenkbänder, Fußelektroden, Antistatikmatten, ESD-Handschuhen bieten wir die erforderlichen Test- und Messgeräte für eine kompletten ESD-Schutz Ihrer Systeme.